Karwendelgebirge Wandern
4.7 (93.33%) 3 votes

Traumtouren zum Wandern im Karwendel

Schön zum wandern im Karwendelgebirge!

Als Reiseblogger komme ich in viele schöne Gegenden und habe schon sehr viele Wanderungen in den Alpen gemacht. Die Vielfalt beim Karwendelgebirge wandern ist aber besonders groß. Die Landschaft ist atemberaubend schön und die Kalkfelsen sehr, sehr beeindruckend. Und das Gute am Karwendel: Du kannst mitten in dieser atemberaubenden Landschaft auf gut gepflegten Wanderwegen wandern!

Das gesamte Karwendelgebirge ist durchzogen von hunderten Kilometern an Wanderwegen. Wieviele es genau sind, kann seriöser Weise wohl niemand sagen. Ein paar hundert Kilometer werden es aber schon sein. Es sind schmale Wandersteige, breite Wanderwege und an den Hot Spots auch mal befestigte Wanderwege, die dich ins Karwendel wandern lassen.

Rofan wandern

Besonders gerne gehe ich im Rofan wandern. Das ist genau genommen zwar nicht das Karwendelgebirge, aber direkt beim Karwendelgebirge. Vom Rofan aus hast du besonders schöne Blicke auf die Kalkfelsen und du siehst im Tal den größten See in Tirol, den Achensee. Zusammen mit der Bergkulisse des Rofangebirge ist es das Bild, das viele vom Wandern haben. Und so schaut es aus:

Beim Karwendelgebirge wandern im Rofan

Das ist der Ausblick beim Hinaufwandern ins Rofan, hinten die Spitzen des Karwendel. Mein Wanderziel auf dieser Wanderung war die Dalfazalm, eine urige Alm, die ähnlich zauberhaft ausschaut wie die Holzhütte rechts im Bild. Im Sommer ist die Dalfazalm das Ziel vieler Wanderer. Von hier kannst du weiter nach oben auf die Berggipfel wandern oder zu den benachbarten Einkehrstationen am Berg. Nachdem sie auf knapp 2000 Metern Höhe liegen, hast du von hier oben den besagten Karwendelblick:

Karwendelblick de Luxe

Das ist der Blick vom Berggasthof Rofan, hierhin kannst du auch mit der Rofanseilbahn hinauffahren – und oben mit diesem Blick frühstücken. Es gibt nämlich auch Übernachtungsmöglichkeiten im Berggasthof und der benachbarten Erfurter Hütte. Ideal für eine Sonnenaufgangswanderung!

–> hier meine Eindrücke von der Sonnenaufgangswanderung.

Karwendelgebirge Hüttentour

Karwendelgebirge Hüttentour – mehrtägige Wanderung im Karwendel

Übernachten in den Bergen und jeden Tag wandern – das wollen immer mehr Besucher. Beliebt ist dies auf mehrtägigen Wanderungen wie der Karwendeltour. Jeden Tag geht es auf die nächste Etappe, schöner als die Vorherige mit einem Ziel wie der bekannten Engalm am Großen Ahornboden. Ideal kannst du das auf der König Ludwig Karwendeltour erleben.

Du brauchst dein Gepäck nicht tragen und siehst viele schöne Orte im Herzen des Karwendel rund um den Großen Ahornboden. 3 Tage bist du unterwegs. Abends musst du nicht in einem Lager übernachten, sondern hast ein eigenes Bett samt Dusche.

–> so geht die König Ludwig Karwendeltour.

Frühlingswandern im Karwendelgebirge

Krokusblüte im Karwendel

Bevor die Zeit der Hüttenwanderungen im Juni beginnt, kannst du im Frühjahr wunderbare Frühlingswanderungen unternehmen. Mitte März geht es los mit der Krokusblüte rund um Mittenwald. Im April sind die Wanderungen an der Isar schön und im Mai blühen die Wiesen am Kranzberg. Lust auf Frühlingswanderungen?

—> Dann lies gleich mal hier meine Frühlingswanderungen im Karwendel.

Winter Weitwandern im Karwendel

Winter weitwandern Karwendelgebirge

Das habe ich im Laufe der Jahre lieben gelernt: Das Winterwandern. Früher war der Winter nicht so meine Jahreszeit, jetzt mag ich den Winter gerne. Im Schnee stapfen macht Spaß! Bei meinen vielen Winterwanderungen habe ich sogar eine Route entdeckt, die du im Winter über mehrere Tage wandern kannst. Bei Seefeld bin ich vier Tage durch den Schnee gewandert.

In der Leutasch werden nämlich im Winter extra die Winterwanderwege geräumt und so kannst du das auch selbst probieren. Das Beste: Am höchsten Punkt der Winterwanderung kannst du in der Wettersteinhütte einkehren und auch übernachten.

—> hier die Bilder und die Tourenbeschreibung für´s Winter Weitwandern in Seefeld.

Noch mehr Wanderungen im Karwendel gesucht? Dann bist du im Karwendel Reiseblog richtig:

–> Hier kannst du schön Karwendel wandern